Straßenbeleuchtung
Eliminierung von Streulicht
Die Begrenzung von Streulicht stellt immer mehr Gemeinden vor unerwartete Probleme, da herkömmliche Leuchten mit ihrem gewohnten Erscheinungsbild die modernen Anforderungen nicht erreichen können. Verschärfte nationale und regionale Bedingungen stellen zusätzlich noch mal alles auf den Kopf. Genau mit diesen Problemen hatte die Autobahnbehörde des Friauls, in Nordost-Italien zu kämpfen.

Die Elektro- sowie die Lichtplanung wurden von Paolo Blarasin ausgeführt – er setzte sich als Ziel, nicht nur Streulicht und die damit verbundene Energieverschwendung zu reduzieren, er wollte darüber hinaus noch ein Abstand : Höhe – Verhältnis von 3,7 : 1 erreichen. Diese Beleuchtung konnte mit einer 150 W HID Oracle mit Flachglasabdeckung realisiert werden.

Da die Oracle-Leuchte mit Flachglasabdeckung kein Licht oberhalb der Horizontalen emittiert, konnte das strenge, italienische Recht das 0 cd über 90° verlangt, vollauf erfüllt werden. Bei 10 m Montagehöhe wurde ein Leuchtenabstand von 37 m erreicht.
Darüber hinaus wurde eine noch höhere Einsparung erzielt, da weniger Leuchten benötigt wurden, als im Originalentwurf – dies sparte Errichtungskosten sowie langfristig Energiekosten.